Budweiser LKW

Vertrauen und Grosszügigkeit (zahlen sich aus)

Freitag Nachmittag, 16 Uhr. Das Telefon klingelte. Schnell war klar: das war der Rückruf von Budweiser Import GmbH. Ich sollte mich nämlich dort melden, um das von einem Freund für kommendes Wochenende bestellte Bier abzuholen. Alles sei abholbereit, inkl. Durchlaufkühler. Aber der Lagerist sei nun bereits im Wochenende. Wann ich es denn holen wolle? Ich könne jetzt abfahren, sei in Stettbach und wäre somit in 30min in Kloten. OK, er sei noch im Lager und warte auf mich.

Also nichts wie los und durch den Stau nach Kloten durchgekämpft. Schliesslich möchte ich die Anwesenden beim semi-private-public-viewing des Superbowls am Sonntag Nacht mal mit dem Original Budweiser überraschen (nach gefühlten 10 Jahren American Bud & Co.). 30 Liter vom Fass. Das gibt’s nicht alle Tage. :-)

In Kloten angekommen, empfing mich der Inhaber in seinem Büro. Wir machten gleich Duzis. Jaro zeigte mir sein Lager. Beeindruckend. Ist ja auch klar. Als Generalimporteur des besten ausländischen Gerstensafts setzt er wohl so einiges davon um. Und #ichtubel hab kein Foto vom Innern der Lagerhalle gemacht.

Jaro half mir beim Einladen: 30l Bier, ein Durchlaufkühler, eine Flasche Kohlendioxid. Und nannte mir den Preis für das Bier (den ich bereits kannte) und die Miete des Durchlaufkühlers. Wann ich die Sachen wieder zurückbringe? Nächsten Mittwoch, war meine fragende Antwort. Das sei gut, dann sei der Lagerist hier, und wenn nicht, sei er, Jaro, im Büro. Meine Frage nach der Abrechnung: “wenn Du die Sachen zurückbringst”. Kein Depot, keine Vorkasse. Vertrauen pur. Und das in der heutigen Zeit. #ilike

Dann erkundigte sich Jaro, ob wir eine Geburtstagsparty feiern. Nein, Superbowl, war meine Antwort. Er wusste nicht, was das war. Ich gab ihm ‘American Football’ als Stichwort. Er grinste und meinte: “Ah, ihr feiert mit dem richtigen Bier, nicht dem amerikanischen.” Ich grinste zurück. Er fragte mich, wieviel Leute wir denn seien. 10-15, gab ich zur Antwort. “Wollt Ihr Gläser?” Ja, warum eigentlich nicht… Jaro verschwand, und kam mit einer Kiste zurück. 4×6 wunderschöne, original Budweiser Tulpengläser. Daraus schmecke das Bier viel besser. Er grinste wieder, und meinte: “Bring sie mir bitte gewaschen zurück.”

Jaro, ein Generalimporteur, der Grossisten und Gastrobetriebe in der ganzen Schweiz beliefert, kümmert sich liebevoll um jeden einzelnen seiner Endkunden. Ich zumindest gehe nun mit einem noch besseren Gefühl an die Superbowl-Party. Und weiss, wo ich in Zukunft mein Lieblings-Importbier im Fass für Parties holen geh.

One thought on “Vertrauen und Grosszügigkeit (zahlen sich aus)”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *