Heugümper in Zürich

Aufmerksamkeit sticht lahme Küche

Dass die Küche viel zu tun hat, kann schon mal vorkommen. Dass man die Gäste ewig warten lässt, aber nicht. Wie reitet man sich nun also aus diesem Dilemma raus? Oder schon gar nicht rein? Mit viel Aufmerksamkeit. Und einem guten Gespühr, wie man den Gästen das Warten möglichst angenehm gestaltet. Heute im Heugümper in Zürich passiert.

Mein Lunch-Date und ich hatten beide das gleiche bestellt: Menü-Salat und gerolltes Cordon Bleu mit Trüffel-Brie und Schinken auf Gemüse und Pommes Frites, eine Spezialität des Hauses. Und dazu gönnten wir uns einen feinen Dreier Weisswein. Ist ja schliesslich schon kurz vor Weihnachten, da darf man das auch mal über Mittag 😉

Wein und Salat wurden uns sehr rasch serviert. Und beides war vorzüglich. Als die Dame des Hauses unsere leeren Teller abräumte und den restlichen Wein auf unsere Gläser verteilte, waren wir in Mitten eines intensiven Gesprächs. Unter anderem auch über meinen Blogpost vom letzten Samstag, resp. den darin erwähnten Film. Und bemerkten gar nicht, dass wir schon eine halbe Ewigkeit auf unseren Hauptgang warteten. Zwar fiel mir zwischendurch mal auf, dass die Damen am Nebentisch bereits beim Kaffee waren, aber irgendwie war unser Gespräch so interessant, dass ich die lange Wartezeit verdrängte.

Und dann passierte es: die Dame des Hauses trat wieder an unseren Tisch und entschuldigte sich in aller Form für die lange Wartezeit. Merke: niemand von uns hat reklamiert oder sich auch nur bemerkbar gemacht. Aufmerksamkeit pur. Sie hatte zwar keine Erklärung, wieso das ausgerechnet bei uns so lange dauerte – aber sie hatte die Flasche mit dem wunderbaren Weisswein in der Hand. Und füllte unsere Gläser auf. Und entschuldigte sich nochmals für die Wartezeit. Eine Minute später stand sie schon wieder am Tisch und teilte uns mit, dass wir unser Essen in 4 Minuten bekämen. Auch die Nachsorge im passiv ausgelösten Beschwerdeprozess funktionierte wunderbar.

Cordon Bleu mit Trüffel-Brie

Falls Ihr also mal Hunger habt und ein richtig feines Cordon Bleu wollt, dann gehört das Heugümper in Zürich auf Eure Liste.

Und alle, die sich einfach nur vom Service eine Scheibe abschneiden wollen: beobachtet Eure Kunden und stellt fest, dass Ihr ihnen auch was Gutes tun könnt, bevor diese überhaupt unzufrieden werden. Aufmerksamkeit ist der Schlüssel zum Erfolg in einer guten Beziehung. Geschäftlich und privat. Von letzterem hatten wir es heute Mittag übrigens auch 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *